Skip to main content

Im Urlaub Reiten lernen

Ob im Sattel oder auf der Kutsche – mit Pferden macht die Seenlandschaft doppelt so viel Spaß

Der Pferdeatem bildet kleine Dampfwolken, die Hufe gleiten durch das vom Morgentau feuchte Gras, die Sonne schimmert noch ganz mild durch die dünne Nebelschicht auf dem spiegelglatten See – was gibt es Schöneres, als den Tag mit einem Ausritt ins Gelände zu beginnen? Noch dazu wenn es weit und breit kaum größere Straßen, sondern über Kilometer hinweg nur stille, unberührte Natur gibt? Die Reithöfe in unserer Region haben ruhige, zuverlässige Schulpferde in ihren Ställen. Und auch auf Gäste, die mit dem eigenen Ross anreisen, sind sie bestens vorbereitet.

Wer möchte, der kann seinen Urlaub nutzen, um individuell oder gemeinsam mit anderen Unterricht zu nehmen. Ponyhöfe bieten Ferien für Jungs und Mädchen an, bei denen die Kinder von früh bis spät ganz nah bei den Tieren sind. Sie helfen beim Füttern und beim Striegeln, bringen die Ponys morgens mit raus auf die Weide und lernen mit Gleichaltrigen in kleinen Gruppen Reiten. Und natürlich gehören auch Ausritte durch die Natur mit ins Programm. Reisende, die nicht selber im Sattel sitzen wollen und doch gerne mit Pferden unterwegs sind, können auch Kutschfahrten buchen. Und für diejenigen, die in größeren Gruppen unterwegs sind, stehen in der Region einige Kremser bereit, mit denen es sich wunderbar gemächlich durch die Natur zockeln lässt.

Urlaub buchen

hier finden Sie eine Unterkunft